Normal View Two Column View Social View MX / US
Marktforschungsmethoden

Methoden-Empfehlungen in besonderen Zeiten

Mittel und Wege zur Beantwortung Ihrer Forschungsfragen

Die aktuelle Lage mit Covid-19 ist sowohl für Deutschland als auch die restliche Welt eine bedeutende Herausforderung – nicht nur für die jeweiligen Gesundheitssysteme, sondern auch für Unternehmen und jede einzelne Privatperson.

Während wir mit unseren Blitzlicht-Umfragen kontinuierlich in die Welt der Pflegekräfte eintauchen, die momentan gemeinsam mit Ärzten und anderen Healthcare-Professionals unglaubliches für die von Covid-19 betroffenen Patienten leisten, schauen wir auch weiterhin gemeinsam mit unseren Kunden auf alle gesundheitsrelevanten Belange von Patienten in den unterschiedlichsten Indikationen.

Die vorherrschenden Sicherheitsmaßnahmen führen zu besonderen Verhaltensweisen und einem Umdenken im Kopf, welche sich auch auf unsere Marktforschungsstudien auswirken. Wir zeigen Ihnen in den nachfolgenden Seiten, welche Methoden jetzt geeignet sind, um in der Corona-Pandemie dennoch die Meinung von Zielgruppen im Gesundheitswesen einzuholen und gleichzeitig dafür Sorge zu tragen, dass wir alle gesund bleiben.

Unsere aktuellen Empfehlungen zur Umsetzung Ihrer Marktforschungsstudien

  • Gute Erreichbarkeit der Zielgruppen durch geografische Unabhängigkeit kombiniert mit den Vorteilen eines persönlichen Interviews durch face-to-face Kommunikation via Webcam & Screensharing (z.B. Zeigen visueller Stimuli möglich)
  • Erforschung der Wahrnehmung der Befragten ohne die Beeinflussung anderer Probanden
  • Flexibilität: z.B. Nachfragen, aber auch iterative Anpassung des Leitfadens möglich
  • Möglichkeit der stummen Teilnahme des Kunden durch spezielle Software
  • Erfahrene Moderatorin des Psyma-Projektteams

Sowohl Einzelinterviews als auch Gruppendiskussionen lassen sich sehr gut online durchführen: Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung mit diesen Formaten sind wir gut dafür vorbereitet, auch mit solchen Formaten eine vergleichbare Tiefe der Befunde zu generieren.

Die Akzeptanz digitaler Forschung hat altersübergreifend in den letzten Jahren spürbar zugenommen. In der aktuellen Situation wächst die grundsätzliche Bereitschaft, an Online-Erhebungen teilzunehmen, kontinuierlich weiter an.

Alle Gespräche können aufgezeichnet und vom Auftraggeber angeschaut werden. Im Falle der Zustimmung des Teilnehmers ist sogar eine direkte Beobachtung möglich.

Den Teilnehmern können nahezu alle Arten von Stimuli Bildschirmfreigaben gezeigt werden. Auch die Bearbeitung (z.B. über farbliche Markierungen) ist problemlos möglich.

Natürlich sind auch alle Derivate klassischer Research-Methoden wie z.B. Co-Creation-Workshops online durchführbar.

Online Communities haben sich als leistungsstarkes Research Format im Markt etabliert: Sie ermöglichen eine unkomplizierte und zeitgemäße Interaktion mit aktuellen und potentiellen Kunden. Die Regelmäßigkeit des Austauschs garantiert Customer Centricity pur und echte Insights.

  • Interaktiver und stufenweiser Erkenntnisprozess für die Entwicklung neuer Produkte, Services, Kommunikations-Konzepte oder Patienten-Personas
  • Ganzheitliche und tiefergehende Insights durch die Kombination unterschiedlichster Methodenbausteine
  • Gezielte Stimulation der Kreativität und Motivation durch den Einsatz unterschiedlicher Module (Forum, Chats, Kreativitätsaufgaben, Fotos, Videos)
  • Sehr schnelle Ergebnisse zu spontanen Fragen, da die Teilnehmer ortsunabhängig und zeitlich flexibel sind
  • Die eingesetzte Software ist voll mobile-fähig und damit für die Teilnehmer jederzeit mit jedem Device nutzbar
  • Sie haben Durchgriff auf unterschiedlichste Zielgruppen: Verordner vs. Nichtverordner, Anhänger ihrer oder der Wettbewerbsmarke, verschiedenste medizinische Zielgruppen, Patienten, etc.

Die zentrale Herausforderung bei Online-Communities ist es, die Motivation der Teilnehmer über einen längeren Zeitraum hoch zu halten. Dazu muss der Moderator stark in die Community integriert sein und mit abwechslungsreichen Methoden und Aufgaben die Teilnehmer begeistern.

Psyma begleitet seit Jahren sehr erfolgreich einige große Unternehmen aus den verschiedensten Industrien mit verschiedenen Spielarten von Online-Communities.

Ein Projektbeispiel:

n=50 Community-Teilnehmer; 2 Wochen Laufzeit; ca. 3 Aufgaben pro Woche
für die Teilnehmer; Aufgaben können z.B. Fragebögen, Interviews, Blogs,
Forenbeiträge, Chats, Kreativaufgaben (Online-Whiteboard etc.) sein

 

Online- und Telefon-/WATI (Web Assisted Telephone Interviews)-Befragungen sind aktuell (und damit wie bisher) problemlos durchführbar.

Im Gegenteil registrieren wir aktuell sogar eine leicht erhöhte Bereitschaft von Ärzten und anderen Zielgruppen, an unseren teilzunehmen Studien. Auch sonst schwerer zu terminierende Zielgruppen (z.B. Patienten mit seltenen Erkrankungen) sind derzeit flexibler und damit besser zu erreichen.

Negative Auswirkungen der aktuellen Lage, z.B. im Hinblick auf die möglichst weitgehende Streuung der Teilnehmerstruktur, können wir bisher nicht feststellen.

 

Unter Social Listening versteht man die Recherche und das Systematisieren von Kommentaren und Äußerungen von Menschen in Sozialen Netzwerken und anderen Online Quellen.

Diese Informationen werden systematisch gesammelt und mit Hilfe einer Software kategorisiert. Auch die Tonalität von Kommentaren kann erfasst werden.

Auf Basis der maschinellen Auswertung, werden die Befunde von unseren Projektleitern analysiert und interpretiert.

Daten akquirieren und Content veredeln: Textmengen reduzieren, strukturieren, qualitativ und quantitativ kategorisieren

Für die automatisierten Prozesse werden unterschiedliche Algorithmen zur Spracherkennung etc. verwendet

Unser Dashboard ist benutzerfreundlich, web-basiert und skalierbar – je nach Anforderung kann es Daten in Echtzeit einspeisen und verarbeiten

Lassen Sie uns gerne telefonisch oder in einem Online-Meeting besprechen, wie wir Ihre Marktforschungsprojekte jetzt am besten gemeinsam umsetzen können.

Ihre Ansprechpartnerin ist Stephanie Hollaus

E-Mail: stephanie.hollaus@psyma.com

Tel.: 0911 99 574-306