Normal View Two Column View Social View MX / US
Finanzmarktforschung

Sind niedrige Zinsraten bei Finanzierungs-/Leasingverträgen wirklich entscheidend für die Wahl des geeigneten Kreditinstituts?

Eine aktuelle Studie der Psyma hat unter anderem untersucht, wie die Deutschen ihr Privatfahrzeug erworben haben, welche Kriterien für die ausgewählte Bank sprachen, über die sie ihr Fahrzeug finanzieren oder leasen, und wie zufrieden sie mit ihrem Finanzierungs- oder Leasingpartner sind.

Fast zwei Drittel der Deutschen haben ihr aktuelles Fahrzeug bar gekauft. Mit zunehmendem Alter wird das Fahrzeug häufiger bar gekauft. Auch der Preis spielt hierbei eine Rolle: Premiumfahrzeuge werden häufiger geleast, während Volumenmarken eher bar bezahlt werden.

Frage 1: Wie haben Sie Ihr aktuelles Fahrzeug gekauft?

Von denjenigen, die ihr Fahrzeug finanzieren oder leasen, wollten wir zudem wissen, mit welchem Kreditinstitut der Vertrag abgeschlossen wurde. Am häufigsten werden die Fahrzeuge über die Santander oder Sparkasse geleast oder finanziert, gefolgt von den Autobanken Volkswagen Bank und BMW Bank. Interessanterweise hält sich der Anteil von Autobanken gegenüber konventionellen Banken in etwa die Waage: Jeweils zur Hälfte werden Autobanken und konventionelle Banken wie Santander, Sparkasse oder Volksbanken genutzt. Neuwagen werden häufiger bei Autobanken finanziert oder geleast, während der Vertrag für Gebrauchtwagen häufiger über konventionelle Banken wie die Santander, Sparkasse oder Volksbank abgeschlossen wird.

Frage 2: Über welche Bank haben Sie Ihr Fahrzeug finanziert?

Nur 9% der Finanzierungs-/Leasingnehmer haben den Kredit bei ihrer Hausbank abgeschlossen. Meist überwiegen also andere Gründe für die Wahl des Kreditinstituts: Einfacher Abschluss über das Autohaus, das beste Angebot und „All-in-one“ mit Fahrzeug und Finanzierung/Leasing von der gleichen Marke sind die wichtigsten Gründe warum man sich für eine bestimmte Bank entschieden hat. Beratungsgespräche sind insgesamt von untergeordneter Bedeutung – wichtiger sind letztendlich Komfort beim Abschluss und gute Konditionen.

Käufer von Volumenmarken setzen insbesondere auf die Bank, mit der das Autohaus zusammenarbeitet. Für Premiumkäufer sind Beratungsgespräche sowie die bisherige Bankbeziehung wichtiger.

Frage 3: Aus welchen Gründen haben Sie Ihr Fahrzeug bei dieser Bank finanziert / geleast?

Drei Viertel sind (sehr) zufrieden mit ihrem laufenden Finanzierungs- oder Leasingvertrag. Vor allem Verträge bei Autobanken scheinen zu einer besonders hohen Zufriedenheit zu führen. Leasingkunden sind insgesamt zufriedener mit dem Vertrag als Finanzierungskunden.

Nur 5% sind überhaupt nicht zufrieden mit ihrem Vertrag. Als Gründe wird hauptsächlich angegeben, dass die Zinsen und insgesamt die Kosten als zu hoch angesehen werden.

Frage 4: Wie zufrieden sind Sie mit dieser Finanzierung / diesem Leasing bei dieser Bank?

Bei der Wahl des künftigen Kreditinstituts zeigen sich 3 verschiedene Herangehensweisen der aktuellen Kreditnehmer: der größte Teil (42%) würde die gleiche Bank erneut wählen, ein etwas kleinerer Teil (30%) würde die Bank wählen, mit der der Autohändler zusammenarbeitet und weitere 28% würden recherchieren und die Bank mit dem besten Angebot auswählen. Deutliche Unterschiede zeigen sich hier zwischen Krediten bei Autobanken und konventionellen Banken: Während diejenigen, die aktuell einen Vertrag über eine Autobank abgeschlossen haben, sich in Zukunft auch wieder für die Bank des Autohändlers entscheiden würden (bei einem Wechsel der Fahrzeugmarke also die Bank wechseln würden), bleiben Kreditnehmer bei konventionellen Banken ihrer Bank in Zukunft eher treu.

Frage 6: Welcher der folgenden Aussagen stimmen Sie in Bezug auf Ihr Leasing / Ihre Finanzierung zu?

Die Deutschen sind also insgesamt sehr zufrieden mit ihren aktuellen Finanzierungs- und Leasinganbietern. Etwa die Hälfte hat den laufenden Vertrag mit einer Autobank, die andere Hälfte über eine konventionelle Bank abgeschlossen. Die Auswahl der geeigneten Bank wird meist aufgrund des Komforts entschieden: So wird häufig die Bank, mit der das Autohaus zusammenarbeitet, gewählt. Das beste Angebot bzw. die niedrigsten Zinsraten sind nur für etwa ein Drittel relevante Entscheidungskriterien. Insgesamt haben sich fast Dreiviertel bereits auf die künftige Bank festgelegt, nur für 28% ist der künftige Kreditgeber noch offen und sie würden sich über verschiedene Angebote informieren.

Methodik:

Für die vorliegende Studie wurde im Online-Access-Panel eine repräsentative Quotenstichprobe der Bevölkerung in Deutschland im Alter von 18 bis 69 Jahren gezogen. Quotenstichproben beruhen auf einer bewussten Auswahl von Befragten, wobei die Repräsentativität für die definierte Grundgesamtheit anhand der Merkmale Geschlecht, Alter, Wohnort und Haushaltsnettoeinkommen gewährleistet wurde. Befragt wurden zwischen dem 29. März und 26. April 875 Personen unter anderem zu ihrem aktuellen Finanzierungs- bzw. Leasingvertrag.

Bei Fragen dazu sind wir gerne für Sie da.

Ihre persönliche Ansprechpartnerin:
Bernadette Mayer
Senior Consultant
Telefon: +49 089 / 202096-285
bernadette.mayer@psyma.com